post

Dafür kann man Koffer auch brauchen…

Text von: Sara Flück, Schülerin 1. Oberstufe

Am 9. Juni 2018 fand der erste Koffermarkt in Menzingen statt. Er wurde von den Frauen Menzingen organisiert und war eine tolle Veranstaltung. Die Verkaufsstände bestanden aus einem Koffer!

Herkunft der Koffermärkte

Die ersten Koffermärkte gab es in Amerika, sie stammten von den sogenannten «Trunk Sales» ab. Bei «Trunk Sales» konnten die Leute ihre alten Sachen, aus dem Kofferraum eines Autos oder aus einem Koffer auf der Strasse verkaufen. Alle waren willkommen und die Menschen kamen von allen Ländern nach Amerika. So wurde der Koffermarkt sehr beliebt und verbreitete sich rasch. Seit ein paar Jahren gibt es ihn auch in der Schweiz.

Der erste Koffermarkt in Menzingen

Am 9. Juni von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr war jede und jeder willkommen, der den Koffermarkt in Menzingen besuchen wollte. Der Koffermarkt fand im Vereinshaus der Gemeinde Menzingen statt, wurde von den Frauen Menzingen organisiert und lud zum Verweilen ein. Es herrschte eine harmonische Stimmung und die Koffer wurden mit viel Liebe hergerichtet. Ausserdem war das Verkaufsangebot riesig. Von Babykleidern über Backwaren bis hin zu Ketten und Ohrringen, gab es alles. Es ist sicher, alle, die am Samstagmorgen das Vereinshaus betraten, fanden etwas, das sie ansprach.  Verkauft wurden: gehäkelte Topflappen, Zöpfe, Gürtel, Taschen, Karten, Anhänger, Schmuck und wundervolle Tonschalen, dies alles aus eigener Hand selbst angefertigt! In der gemütlichen Kaffeestube konnte man leckeren Kuchen, Kaffee und süssen Sirup für die Kleinen geniessen. Ausserdem war der Raum gemütlich geschmückt.

***

Zu den Fotos: Fotoalbum

Ein paar bildliche Eindrücke, als die Frauen ihre Tische einrichteten:

Vor dem Koffermarkt 2018  (klicken, um das Video zu downloaden)